Urban Plants – Bio-Biografien in der Fundingphase

Veröffentlicht von admin am

“Urban Plants – Bio-Biografien” ist ein Buch über die Schicksale städtischer Zimmerpflanzen und ein künstlerisches Plädoyer für eine neue Sicht auf Pflanzen. Geldbaum “Lehman”, Sukkulente “Emily Sensorship” oder Orchidee “Technical Influence” sind drei von 100 pflanzlichen Persönlichkeiten – gerettet durch die Pflanzenklappe® und vermittelt durch botanoadopt® – die durch fotografische Portraits und textliche Biografien humorvoll und poetisch in Szene gesetzt werden.

Worum geht es in dem Projekt?

“Urban Plants – Bio-Biografien” ist ein Bildband mit Fotografien von Zimmerpflanzen und kurzen Texten, die humorvoll und poetisch Einblick in die einzigartigen Schicksale städtischer Pflanzen geben. Aus rund 1000 Pflanzen, die wir mit unserem preisgekrönten Langzeitprojekt botanoadopt® an Adoptiveltern vermittelt haben, veranschaulichen 100 von ihnen den Kosmos einer neuen Sicht auf Pflanzen. Außerdem enthält das Buch einführende Texte von Autoren aus den Bereichen Philosophie, Kunst, Biologie, Literatur, Soziologie (u.a. Christoph Wilhelm Aigner, Christian Kaufmann, Sue Spaid).
(Format 17x24cm, Fadenheftung, 4-farbig, ca. 288 Seiten, Auflage 500)

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Der Bildband ist ein Kleinod der Fotokunst und Sprache; hochwertig produziert und gestaltet. Das Buch ist außerdem ein künstlerisches Plädoyer für eine neue Sicht auf Pflanzen. Es beinhaltet die Essenz unserer künstlerischen Utopie, die wir seit 2009 mit botanoadopt® und der Pflanzenklappe® real umsetzen, indem wir Pflanzen als Individuen definieren, retten und an Adoptiveltern vermitteln. Der Bildband ist die Krönung der 10-jährigen Arbeit unseres Langzeitprojektes botanoadopt®.